Kocher-Brenz-Donau - Günter´s Reise Video

Direkt zum Seiteninhalt

Kocher-Brenz-Donau

Radreisen > Mit Trekkingrad
.



















Kocher - Brenz -Donau ca. 250 km
Mit dieser Radtour habe ich mir einen Wunsch erfüllt. Start in Aalen, wo es die wunderbare Limes-Therme gibt. Das warme Thermalwasser ist eine Wohltat für das ganzen Körper.
Also Start in Aalen und entlang der Kocher zur Brenz und dann an die Donau bis Gundelfingen. Diese Strecke ist wenig befahren und so hat man viel Zeit die Gegend zu betrachten, ohne auf Gegenverkehr zu achten.
Ab hier heißt es auf den Donauradweg zu fahren und da ist schon etwas mehr los.

In Lauingen gibt es einen römischen Tempel. In Lauingen mündet auch die Brenz in die Donau. Die nächsten Stationen sind Dillingen, Höchstädt, Donauwörth. Donauwörth hat eine nette Altstadt. In Steppberg gibt eine Abzweigung ins Urtal der Donau/Altmühltal. Nach Ingolstadt führt der Donauradweg bis nach Vohburg. Hier habe ich einen Bogen nach Bad Gögging geschlagen und dort Halt in der Limes Therme gemacht. Auch hier gibt es ein tolles Wasser und natürlich eine tolle Küche im Eisvogel-Hotel/Restaurant.
Anschließend ging es weiter zum Kloster Weltenburg. Hier wird ein süffiges Bier in der ältesten Klosterbrauerei Deutschlands ausgeschenkt.  Mit dem Schiff ist es dann ein besonders Erlebnis durch den Donaudurchbruch zu fahren. Ab Kelheim ist es dann nicht weit bis nach Regensburg. Hier ist die älteste Wurstküche an der steinernen Brücke zu empfehlen, wo es besonders leckere Bratwürste gibt.
Von hier aus hat mich die Bundesbahn dann nach Aalen zurückgebracht.

Neuburg a.d.Donau

Limes Therme Aalen

Kloster Weltenburg

Neuburg a.d.Donau
Donaudurchbruch

Das Schloss Neuburg an der Donau fällt schon von weitem auf.
Vom Kloster Weltenburg fährt ein Schiff durch den Donaudurchbruch. Hier hat der Fluss im Lauf der Jahrhunderte sich durch den Fels gegraben und bietet tolle Ausblicke,
Der Altmühltalradweg ist nicht umsonst einer der beliebesten Radwanderstrecken in Deutschland. An ihm reihen sich sehenswerte Städte.
Für mich liegt der schönste Teil des Altmühltalradweges zwischen Pappenheim und Riedenburg. Gleich hinter Pappenheim kommt Solnhofen, mit seinen weltweit bekannten Plattenkalk Steinbrüchen. Hier wurden schon viele fossile Funde gemacht, die uns in eine Zeit von vor 150 Millionen Jahren schauen lassen.  Danach radelt man an den sogenannten Zwölf Aposteln vorbei. Sie sind eine der beeindruckendsten Felsformationen im Altmühltal. Nach einigen Kilometern taucht Dollnstein mit seinen Kletterfelsen auf, die ein wunderbares Fotomotiv sind.
Danach lädt die alte Bischofsstadt Eichstätt zur Besichtigung ein. Der alte Residenzplatz mit seinen Brunnen und der barocken Fassade der fürstbischöflichen Residenz gilt als einer der schönsten Plätze in Europa.

IMG_0001 - Kopie.jpg
aus Komoot Donauwörth.jpg
cliff-242901_960_720.jpg
regensburg-1341093_1920.jpg
eichstätt.jpg
riedenburg.jpg
neuburg-on-the-danube-175115_1920.jpg
Dollnstein2_small1.JPG
danube-2424063_1920.jpg

Kocher - Brenz - Donau
fahr da mal hin
Kommst du in ein fremdes Land, frage zuerst danach was verboten ist  (Konfuzius)
Zurück zum Seiteninhalt